Last Update: 22.06.10

INSIDEKINO

Fakten, News, Charts, Analysen, Prognosen

 

News     Box Office Deutschland     Box Office USA     Starpower     Filme     Favoriten     Trailer     Home

 

NEWS & MORE

Film News

Casting News

Box Office News

WOCHE 18

30.04.03

World Wide Box Office 2002

Chicago konnte als 24. Film des letzten Jahres die internationale $100 Mio.-Hürde nehmen.

Nr. USA/Kanada Rest der Welt Weltweit Film (Studio)
1 $262,0 Mio. $607,4 Mio. $869,4 Mio. Harry Potter und die Kammer des Schreckens (WB)
2 $337,9 Mio. $574,8 Mio. $912,7 Mio. Der Herr der Ringe - Die zwei Türme (NL)
3 $405,9 Mio. $418,0 Mio. $823,9 Mio. Spider-Man (COL)
4 $310,7 Mio. $337,6 Mio. $648,3 Mio. Angriff der Klonkrieger (FOX)
5 $9,9 Mio. $266,4 Mio. $276,3 Mio. Chihiros Reise ins Zauberland (BV)
6 $160,9 Mio. $264,5 Mio. $425,4 Mio. 007 - Stirb an einem anderen Tag (MGM)
7 $192,6 Mio. $251,4 Mio. $444,0 Mio. Men in Black II (COL)
8 $132,0 Mio. $221,3 Mio. $353,3 Mio. Minority Report (FOX)
9 $176,4 Mio. $202,0 Mio. $378,4 Mio. Ice Age (FOX)
10 $228,0 Mio. $180,1 Mio. $408,1 Mio. Signs - Zeichen (BV)
11 $164,5 Mio. $173,9 Mio. $338,4 Mio. Catch Me If You Can (SKG)
12 $141,5 Mio. $135,4 Mio. $276,9 Mio. xXx (COL)
13 $145,8 Mio. $127,2 Mio. $273,0 Mio. Lilo & Stitch (BV)
14 $153,3 Mio. $122,3 Mio. $275,6 Mio. Scooby-Doo (WB)
15 $93,0 Mio. $116,2 Mio. $209,2 Mio. Roter Drache (U)
16 $241,4 Mio. $115,1 Mio. $356,5 Mio. My Big Fat Greek Wedding - Hochzeit auf Griechisch (IFC)
17 $77,7 Mio. $112,7 Mio. $190,4 Mio. Gangs of New York (MMX)
18 $116,7 Mio. $109,4 Mio. $226,1 Mio. 8 Mile (U)
19 $2,6 Mio. $107,5 Mio. $110,1 Mio. Asterix & Obelix - Mission Kleopatra (MMX)
20 $163,5 Mio. $107,1 Mio. $270,6 Mio. Chicago (MMX)
21 $65,2 Mio. $104,4 Mio. $169,6 Mio. Stuart Little 2 (COL)
22 $128,6 Mio. $101,9 Mio. $230,5 Mio. The Ring (SKG)
23 $95,3 Mio. $100,4 Mio. $195,7 Mio. Panic Room (COL)
24 $93,3 Mio. $100,0 Mio. $193,3 Mio. Ein Chef zum Verlieben (WB)

 

28.04.03

Deutschland spricht noch immer English

Den ersten Schätzungen nach hat Johnny English mit etwa 440.000 Besuchern und einem Rückgang von ca. 20 % die Nr. 1-Position deutlich verteidigt. Der Rowan Atkinson-Film müsste nach 18 Tagen bei ca. 2,4 Mio. Besuchern liegen und wird nächsten Monat mit Sicherheit eine Goldene Leinwand entgegennehmen dürfen.

Um Platz 2 kämpfen drei Filme mit plus/minus 200.000 Besuchern. Beste Chancen auf die Silber-Medaille hat die Joel Silver-Produktion Born 2 Die mit Jet Li und DMX. Der Matthew McConaughey-Film Wie werde ich ihn los - in 10 Tagen? (-20 %) und Das Dschungelbuch 2 (+40 %) folgen.

Der sechserfolgreichste deutsche Film seit 1980, Good Bye Lenin!, schließt die Top 5 ab und wurde inzwischen von über 5,4 Mio. Besuchern gesehen.

 

WOCHE 17

25.04.03

Milla Jovovich wird auch in Resident Evil 2 die Hauptrolle übernehmen. Regie der Constantin-Produktion für Screen Gems führt Alexander Witt, das Drehbuch schrieb der Regisseur des ersten Films, Paul W. T. Anderson.

 

Am 30. Juni beginnen die Dreharbeiten zu Terry Gilliams The Brothers Grimm in Prag mit Matt Damon und Heath Ledger als Gebrüder.

 

Naomi Watts, Sean Penn und Don Cheadle werden in Niels Muellers The Assassination of Richard Nixon agieren.

 

Kate Hudson goes Horror in Ehren Kruegers (The Ring) neuem Drehbuch Skeleton Key, das von Iain Softley verfilmt wird.

 

Zur Zeit dreht Taylor Hackford, der schon mit La Bamba eine Musiklegende verfilmte, die Ray Charles-Biographie Unchain My Heart: The Ray Charles Story mit Jamie Foxx als RC.

 

Katie Holmes wird in Forest Whitakers First Daughter die Präsidententochter mimen.

 

Mira Nair verfilmt mit Reese Witherspoon und James Purefoy William Makepeace Thackerays Roman Vanity Fair. Das Drehbuch schrieb Julian Fellowes (Gosford Park).

 

Harald Zwart wird nun doch nicht beim zweiten Agent Cody Banks-Film Regie führen, da er von MGM nur ein um eine Million Dollar höheres Budget für das Sequel bekommen sollte. Kevin Allen steht in Verhandlungen, die Regie zu übernehmen.

 

23.04.03

World Wide Box Office 2002

Ein Chef zum Verlieben konnte als 23. Film des letzten Jahres die internationale $100 Mio.-Hürde nehmen.

Nr. USA/Kanada Rest der Welt Weltweit Film (Studio)
1 $262,0 Mio. $604,8 Mio. $866,8 Mio. Harry Potter und die Kammer des Schreckens (WB)
2 $337,5 Mio. $562,5 Mio. $900,0 Mio. Der Herr der Ringe - Die zwei Türme (NL)
3 $405,9 Mio. $418,0 Mio. $823,9 Mio. Spider-Man (COL)
4 $310,7 Mio. $337,6 Mio. $648,3 Mio. Angriff der Klonkrieger (FOX)
5 $9,9 Mio. $266,4 Mio. $276,3 Mio. Chihiros Reise ins Zauberland (BV)
6 $160,9 Mio. $264,5 Mio. $425,4 Mio. 007 - Stirb an einem anderen Tag (MGM)
7 $192,6 Mio. $251,4 Mio. $444,0 Mio. Men in Black II (COL)
8 $132,0 Mio. $221,3 Mio. $353,3 Mio. Minority Report (FOX)
9 $176,4 Mio. $202,0 Mio. $378,4 Mio. Ice Age (FOX)
10 $228,0 Mio. $180,1 Mio. $408,1 Mio. Signs - Zeichen (BV)
11 $164,4 Mio. $171,4 Mio. $335,8 Mio. Catch Me If You Can (SKG)
12 $141,5 Mio. $135,4 Mio. $276,9 Mio. xXx (COL)
13 $153,3 Mio. $122,3 Mio. $275,6 Mio. Scooby-Doo (WB)
14 $93,0 Mio. $116,2 Mio. $209,2 Mio. Roter Drache (U)
15 $241,4 Mio. $115,1 Mio. $356,5 Mio. My Big Fat Greek Wedding - Hochzeit auf Griechisch (IFC)
16 $77,7 Mio. $112,7 Mio. $190,4 Mio. Gangs of New York (MMX)
17 $145,8 Mio. $111,8 Mio. $257,6 Mio. Lilo & Stitch (BV)
18 $116,7 Mio. $107,8 Mio. $224,5 Mio. 8 Mile (U)
19 $2,6 Mio. $107,5 Mio. $110,1 Mio. Asterix & Obelix - Mission Kleopatra (MMX)
20 $65,2 Mio. $104,4 Mio. $169,6 Mio. Stuart Little 2 (COL)
21 $128,6 Mio. $101,9 Mio. $230,5 Mio. The Ring (SKG)
22 $95,3 Mio. $100,4 Mio. $195,7 Mio. Panic Room (COL)
23 $93,3 Mio. $100,0 Mio. $193,3 Mio. Ein Chef zum Verlieben (WB)

 

Deutschland spricht weiterhin English

Den ersten Schätzungen nach hat Johnny English mit etwa 550.000 Besuchern und einem Rückgang von ca. 20 % die Nr. 1-Position deutlich verteidigt (das wäre immer noch der zweitbeste April-Start aller Zeiten). Der Rowan Atkinson-Film müsste nach elf Tagen bei knapp 1,6 Mio. Besuchern liegen.

Wie werde ich ihn los - in 10 Tagen? schaffte mit etwa 230.000 Besuchern den fünftbesten Start eines Matthew McConaughey-Films - etwas enttäuschend wenn man den $104 Mio.-Erfolg in den USA bedenkt (lag 's vielleicht am Titel?).

Auf den Rängen 3 und 4 folgen Good Bye Lenin!, der mit insgesamt etwa 5,25 Mio. Besuchern nun auf Platz 6 der erfolgreichsten deutschen Filme seit 1980 liegen sollte, und Das Dschungelbuch 2 mit insgesamt ca. 1,65 Mio. Zuschauern.

 

21.04.03

Nachdem Brett Ratner aus Superman ausgestiegen ist, hat er neben Rush Hour 3 nun auch Zeit, für New Line The Last Fall Measure zu inszenieren.

 

Alicia Silverstone übernimmt eine Rolle in Scooby-Doo Too.

 

Auch was Seltenes: Madeleine Stowe hat anscheinend ein so gutes Drehbuch geschrieben, dass 20th Century Fox ihren Western Inbound Captives mit Russell Crowe und Ridley Scott als Regisseur verfilmen wollte. Sie sollte fünf Millionen Dollar für das Drehbuch bekommen (das hätte den $4 Mio.-Rekord von Tödliche Weihnachten gebrochen), hätte aber nicht die weibliche Hauptrolle übernehmen dürfen. Da sie aber unbedingt schauspielern will, lehnte sie die Rekordsumme ab.

 

Das Produzententeam Andy Vajna und Maria Kassar (Rambo 1-3, Terminator 2 & 3) planen eine neue Trilogie. Nach David Goyers Drehbuch Evermere wollen sie einen Parallelweltfilm drehen, der eine Mischung aus Harry Potter und Der Herr der Ringe sein soll.

 

Chris Nolan (Memento) plant neben dem neuen Batman-Film, den Roman The Prestige von Christoper Priest für Disney und WB zu verfilmen.

 

Intermedia und Bruce Willis haben sich bei Me Again von Dean Parisot (Galaxy Quest) nicht über die Finanzen einigen können und so verließ Willis den Diane Lane-Gedächtnisverlustfilm. Willis forderte $25 Mio. für sich und $5 Mio. für seinen Produzenten-Bruder.

 

Der Daredevil-Spinoff Elektra kommt. 2004 beginnen die Dreharbeiten mit Jennifer Garner, das Drehbuch schrieben Stu Zickerman und Raven Metzner, die für Paramount schon eine Drehbuchfassung für den Marvel Comic Death Lok vorlegten.

 

Obwohl die Dreharbeiten zu Scary Movie 3 erst Ende Februar begannen (soeben wurde auch Leslie Nielsen gecastet), soll Regisseur David Zucker schon im Juni Scary Movie 4 inszenieren. Kinostart von SM3 ist im Oktober, von SM4 im ersten Quartal 2004.

 

Thomas Eidsons Western St. Agnes' Stand soll - wenn es nach DreamWorks geht - von Martin Scorsese inszeniert werden. Das Drehbuch schrieb Charles Randolph (Das Leben des David Gale), der auch den Politthriller The Interpreter schrieb, den Sydney Pollack für Universal/Working Title inszenieren soll.

 

Tod Williams verfilmt seit dem 31. März für Focus John Irvings Roman Witwe für ein Jahr unter dem Titel The Door in the Floor mit Kim Basinger, Mimi Rogers und Jeff Bridges.

 

Richard Gere und Gregory Hoblit wollen nach Zwielicht ein weiteres Mal zusammenarbeiten. Für Hyde Park planen sie Emperor Zehnder, der im Anschluß an Geres Remake Shall We Dance? gedreht werden soll.

 

Im Herbst beginnen die Dreharbeiten zu dem Abenteuerfilm Sahara mit Mattew McConaughey. Der Paramount-Film soll von Breck Eisner, dem Sohn des Disney-Chefs, inszeniert werden.

 

Billy Bob Thornton spielt in dem Independentfilm Chrystal von Ray McKinnon.

 

Ivan Reitman wird höchstwahrscheinlich für DreamWorks/Montecito die Komödie Up in the Air von Walter Kim inszenieren.

 

WOCHE 16

14.04.03

Deutschland spricht English

Den ersten Schätzungen nach hat Johnny English mit etwa 700.000 Besuchern den zweitbesten April-Start aller Zeiten (seit 1987) geschafft. Der Rowan Atkinson-Film eröffnet damit etwa 40 % unter Bean - Der ultimative Katastrophenfilm (1997), der 1.155.230 Besucher in den ersten vier Tagen erzielte.

Auf Platz 2 folgt Das Dschungelbuch 2, der nun von knapp 1,4 Mio. Zuschauern gesehen wurde.

Auf Rang 3 folgt Good Bye Lenin!, der mit knapp 5,0 Mio. Besuchern nun auf Platz 7 der erfolgreichsten deutschen Filme seit 1980 liegen sollte.

Dreamcatcher ist der einzig weitere Neuzugang in den oberen Rängen und versammelte ca. 150.000 Stephen King-Fans.

 

14.04.03

Dominic Sena steht in Verhandlungen, den Vin Diesel-Film Dreadnaught für Columbia zu inszenieren. Die Dreharbeiten für den Marine-Actionthriller beginnen im Herbst.

 

Statt David Fincher wird nun Marc Forster das Regency-Projekt Stay verfilmen.

 

Audrey Tautou und Jean-Pierre Jeunet werden nach ihrem Welterfolg Die fabelhafte Welt der Amelie wieder zusammenarbeiten. Noch dieses Jahr soll der Roman A Very Long Engagement von Sebastien Japrisot verfilmt werden.

 

Warner Bros. plant einen neuen Kleopatra-Film und beauftragte Chris Wilkinson und Steve Rivele, ein Drehbuch aus Karen Essex' Buch zu erstellen.

 

Kevin Sullivan wird nun BarberShop 2 inszenieren, nachdem Tim Story, der Regisseur des ersten Films, abgesprungen ist.

 

Jon M. Chu wird für Columbia die Neufassung des Musicals Bye Bye Birdie verfilmen.

 

Mark Wahlberg übernimmt die Hauptrolle in John Mayburys Drama The Jacket für Section Eight und Mandalay.

 

Keenen Ivory Wayans inszeniert, Damon Wayans übernimmt die Hauptrolle in der Komödie Homey the Clown von 20th Century Fox.

 

MGM und Paramount planen ein Remake des Lucille Ball/Henry Fonda-Klassikers Yours, Mine & Ours aus dem Jahr 1968.

 

WOCHE 15

10.04.03

Vor vier Tagen wurde bekannt, dass Jude Law in einem Remake von Sleuth (Mord mit kleinen Fehlern) spielen wird. Jetzt soll er in Alfie zum zweiten Mal in einem Remake eine Rolle übernehmen, die Michael Caine in den Originalfilmen innehatte.

 

Zur Zeit sind zwei Filme über den Serienkiller H. H. Holmes geplant, der 1893 während der Weltausstellung wütete. Tom Cruise (als Produzent) will mit seiner Partnerin Paula Wagner für Paramount Erik Larsons Buch The Devil in the White City verfilmen - Regie übernimmt Kathryn Bigelow. Nicht ganz so fortgeschritten sind die Planungen von Leonardo DiCaprios Produktionsfirma.

 

Universal, Kennedy/Marshall und Gary Ross wollen nach Seabiscuit ein weiteres Mal zusammenarbeiten: Sie planen Brad Meltzers politischen Thriller The Zero Game in Angriff zu nehmen.

 

Produzent Scott Rudin hat für David O. Russells Komödie I Love Huckabee's ein eindrucksvolles Ensemble verpflichtet: In dem Fox Searchlight-Projekt agieren Mark Wahlberg, Gwyneth Paltrow, Jude Law, Jason Schwartzman, Lily Tomlin, Dustin Hoffman und Catherine Deneuve.

 

Fred Schepisi wird mit Hitches zum ersten Mal seit fünfzehn Jahren wieder einen Film in seiner australischen Heimat drehen.

 

Robin Williams wird in Omar Naims Final Cut für Lions Gate agieren.

 

Matthew McConaughey soll in Paramounts Komödie Dear Delilah die Hauptrolle übernehmen.

 

Im Juni beginnen die Dreharbeiten zu Istvan Szabos Being Julia mit Annette Bening und Jeremy Irons.

 

Nach Daredevil wird Mark Steven Johnson mit Ghost Rider, der von Nicolas Cage gemimt werden soll, einen weiteren Marvel Comic verfilmen.

 

Marc Evans inszeniert Trauma mit Colin Firth und Mena Suvari.

 

Catherine Zeta-Jones wird in der romantischen Komödie Getting and Spending die Hauptrolle übernehmen.

 

Harry Potter-Produzent David Heyman will Robert Heinleins SF-Roman Have Spacesuit - Will Travel für WB verfilmen.

 

Miramax/Dimension plant ein Remake von Dario Argentos Horrorfilm Suspiria (1977).

 

Tim Allen wird in Revolutions Komödie In the Pink einen Kosmetikverkäufer mimen.

 

Carmen Electra steht im Gespräch, eine Rolle in Todd Phillips' Kinofassung von Starsky & Hutch mit Ben Stiller, Owen Wilson und Snoop Dogg zu übernehmen.

 

09.04.03

World Wide Box Office 2002

Nr. USA/Kanada Rest der Welt Weltweit Film (Studio)
1 $261,9 Mio. $604,8 Mio. $866,7 Mio. Harry Potter und die Kammer des Schreckens (WB)
2 $336,5 Mio. $558,9 Mio. $895,4 Mio. Der Herr der Ringe - Die zwei Türme (NL)
3 $405,9 Mio. $418,0 Mio. $823,9 Mio. Spider-Man (COL)
4 $310,7 Mio. $337,6 Mio. $648,3 Mio. Angriff der Klonkrieger (FOX)
5 $5,6 Mio. $266,4 Mio. $272,0 Mio. Chihiros Reise ins Zauberland (BV)
6 $160,9 Mio. $264,5 Mio. $425,4 Mio. 007 - Stirb an einem anderen Tag (MGM)
7 $192,6 Mio. $251,4 Mio. $444,0 Mio. Men in Black II (COL)
8 $132,0 Mio. $221,3 Mio. $353,3 Mio. Minority Report (FOX)
9 $176,4 Mio. $202,0 Mio. $378,4 Mio. Ice Age (FOX)
10 $228,0 Mio. $180,1 Mio. $408,1 Mio. Signs - Zeichen (BV)
11 $164,1 Mio. $165,2 Mio. $329,3 Mio. Catch Me If You Can (SKG)
12 $141,5 Mio. $135,4 Mio. $276,9 Mio. xXx (COL)
13 $153,3 Mio. $122,3 Mio. $275,6 Mio. Scooby-Doo (WB)
14 $93,0 Mio. $116,2 Mio. $209,2 Mio. Roter Drache (U)
15 $241,4 Mio. $115,1 Mio. $356,5 Mio. My Big Fat Greek Wedding - Hochzeit auf Griechisch (IFC)
16 $145,8 Mio. $111,8 Mio. $257,6 Mio. Lilo & Stitch (BV)
17 $77,6 Mio. $107,9 Mio. $185,5 Mio. Gangs of New York (MMX)
18 $116,7 Mio. $107,8 Mio. $224,5 Mio. 8 Mile (U)
19 $2,6 Mio. $107,5 Mio. $110,1 Mio. Asterix & Obelix - Mission Kleopatra (MMX)
20 $65,2 Mio. $104,4 Mio. $169,6 Mio. Stuart Little 2 (COL)
21 $128,6 Mio. $101,9 Mio. $230,5 Mio. The Ring (SKG)
22 $95,3 Mio. $100,4 Mio. $195,7 Mio. Panic Room (COL)

 

07.04.03

Deutschland probiert's weiter mit Gemütlichkeit

Nach ersten vorliegenden Zahlen blieben die Top 2-Positionen unverändert. Das Das Dschungelbuch 2 gab mit etwa 430.000 Besuchern nur um etwa 10 % nach und konnte ohne Mühen die Nr. 1-Position verteidigen. Good Bye Lenin! hielt sich wieder auf Vorwochenniveau und sollte mit knapp 4,7 Mio. Besuchern nun auf Platz 11 der erfolgreichsten deutschen Filme seit 1980 liegen.

Die Top Five werden ausgefüllt von den Neustarts Voll verheiratet (ca. 250.000 Besucher), The Core (ca. 170.000) und Der Fluch von Darkness Falls (ca. 85.000). Suche impotenten Mann fürs Leben (ca. 50.000) und Moonlight Mile (ca. 30.000) sind wohl nicht unter die ersten Zehn gekommen.

 

WOCHE 14

06.04.03

Paul Verhoeven steht in Verhandlungen, New Lines Thriller Solace nach dem Drehbuch von Ted Griffin und Sean Bailey zu inszenieren.

 

Thomas Jane mimt den Punisher. Das Marvel Comic wird von Jonathan Hensleigh ab Juli verfilmt und soll im Sommer 2004 in die Kinos kommen.

 

Harold Pinter fertigt ein neues Drehbuch nach Anthony Shaffers Theaterstück Sleuth, das vor dreißig Jahren von Joseph Mankiewicz als Mord mit kleinen Fehlern mit Michael Caine und Laurence Olivier verfilmt wurde. Jude Law schlüpft in die Rolle des Friseurs, die Caine vor dreißig Jahren innehatte, während Caine Oliviers Rolle übernehmen soll. Wer das Original noch nicht kennt, unbedingt ansehen!

 

Adam Shankman bleibt gefragt. Er soll für Disney das Märchen Enchanted inszenieren, das halb in der Märchenwelt (animiert) und halb im New York von Heute spielt.

 

Sissy Spacek wird neben Colin Farrell und Robin Wright Penn in Michael Mayers A Home at the End of the World nach dem Roman von Michael Cunningham (The Hours) agieren.

 

Rob Cohen wird den japanischen Anime-Klassiker Kite als Realfilm neu inszenieren.

 

Ray Liotta, Gwyneth Paltrow und Lisa Kudrow werden in Don Roos' neuem Film Happy Endings ab 12. Mai vor der Kamera stehen.

 

03.04.03

David Duchovny hat eine Rolle neben Nia Vardalos und Toni Collette in Michael Lembecks Spyglass-Produktion Connie & Carla übernommen.

 

Paramount und MTV planen einen Film über Ozzy Osbournes Leben und Karriere.

 

Matt Dillon produziert und agiert in MGM's Film über den New Yorker Mafioso Eddie Maloney. Das Drehbuch schrieben Dillon und Mike Jones.

 

Andrew Lloyd Webber und Joel Schumacher haben Patrick Wilson als Raoul in der seit fünfzehn Jahren geplanten Kinoversion des Musicals Das Phantom der Oper gecastet. Außerdem arbeitet Schumacher an Robert Rodats Drehbuch Cruel & Unusual nach dem Roman von Patricia Cornwell für Columbia.

 

MGM plant ein Spin-Off von BarberShop 2. Queen Latifah soll in dem Sequel eine kleine Gastrolle haben, um danach den Beauty Shop zu führen.

 

Michelle Pfeiffer übernimmt die Hauptrolle in der romantischen Komödie She's Gone nach einem Drehbuch von Armyan Bernstein für Buena Vista/Beacon.

 

Christian Bale agiert in Brad Andersons Thriller The Machinist.

 

Michael Lehmann wird höchstwahrscheinlich die Regie von Your Word Against Mine übernehmen, eine romantische Komödie über Scrabble-Profis.

 

Kate Hudson steht in Verhandlungen, in Iain Softleys Horrorfilm Skeleton Key die Hauptrolle zu übernehmen. Der Universal-Film basiert auf einem Drehbuch von Ehren Kruger.

 

Neve Campbell wird in Dan Irelands Pierre & Jean nach dem Roman von Guy De Maupassant agieren. Ireland schrieb das Drehbuch zusammen mit Sacha Grunpeter.

 

02.04.03

World Wide Box Office 2002

Nr. USA/Kanada Rest der Welt Weltweit Film (Studio)
1 $261,8 Mio. $604,0 Mio. $865,8 Mio. Harry Potter und die Kammer des Schreckens (WB)
2 $335,8 Mio. $553,5 Mio. $889,3 Mio. Der Herr der Ringe - Die zwei Türme (NL)
3 $405,9 Mio. $418,0 Mio. $823,9 Mio. Spider-Man (COL)
4 $310,6 Mio. $337,6 Mio. $648,2 Mio. Angriff der Klonkrieger (FOX)
5 $5,6 Mio. $266,4 Mio. $272,0 Mio. Chihiros Reise ins Zauberland (BV)
6 $160,9 Mio. $264,5 Mio. $425,4 Mio. 007 - Stirb an einem anderen Tag (MGM)
7 $192,6 Mio. $251,4 Mio. $444,0 Mio. Men in Black II (COL)
8 $132,0 Mio. $221,3 Mio. $353,3 Mio. Minority Report (FOX)
9 $176,4 Mio. $202,0 Mio. $378,4 Mio. Ice Age (FOX)
10 $228,0 Mio. $180,1 Mio. $408,1 Mio. Signs - Zeichen (BV)
11 $163,8 Mio. $161,2 Mio. $325,0 Mio. Catch Me If You Can (SKG)
12 $141,5 Mio. $135,4 Mio. $276,9 Mio. xXx (COL)
13 $153,3 Mio. $122,3 Mio. $275,6 Mio. Scooby-Doo (WB)
14 $93,0 Mio. $116,0 Mio. $209,0 Mio. Roter Drache (U)
15 $241,4 Mio. $115,1 Mio. $356,5 Mio. My Big Fat Greek Wedding - Hochzeit auf Griechisch (IFC)
16 $145,8 Mio. $111,8 Mio. $257,6 Mio. Lilo & Stitch (BV)
17 $77,5 Mio. $107,9 Mio. $185,4 Mio. Gangs of New York (MMX)
18 $2,6 Mio. $107,5 Mio. $110,1 Mio. Asterix & Obelix - Mission Kleopatra (MMX)
19 $116,7 Mio. $106,1 Mio. $222,8 Mio. 8 Mile (U)
20 $65,2 Mio. $104,4 Mio. $169,6 Mio. Stuart Little 2 (COL)
21 $128,6 Mio. $101,9 Mio. $230,5 Mio. The Ring (SKG)
22 $95,3 Mio. $100,4 Mio. $195,7 Mio. Panic Room (COL)

 

01.04.03

Nachdem Weihnachten 2001, 2002 und 2003 von Der Herr der Ringe-Trilogie bestimmt wurden/werden, plant deren Regisseur Peter Jackson für Weihnachten 2005 sein nächstes Projekt. Für Universal inszeniert er sein Big Budget-Remake des 1933er Klassikers King Kong.

 

Kathy Bates mimt Queen Victoria in dem Remake von Around the World in 80 Days mit Jackie Chan, Jim Broadbent und Johnny Knoxville. Regie führt Frank Coraci, unter anderem in den Berliner Babelsberg Studios.

 

News März 2003

© INSIDEKINO.COM